PROBLEME LÖSEN UND ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN           (PDF-DOWNLOAD)

SIE LERNEN IN DIESEM SEMINAR

  • Grundlagen aus der Lernpsychologie und Pädagogik
  • wie Sie Ihre Lehrinhalte anschaulich, lebendig und praxisnah vermitteln
  • wo Ihre Stärken und Schwächen beim Lehren und Unterweisen liegen
  • wie Sie positiv auf die Motivation Ihrer Teilnehmerinnen und Teilnehmer einwirken können

ZUM THEMA

Lehren heißt Lernen ermöglichen. Dazu ist  didaktische Kompetenz erforderlich. Seminar-, Workshop-  und Unterweisungssituationen zielgerichtet und teilnehmerorientiert zu planen und zu gestalten, sowie unvorhergesehene Ereignisse souverän zu bewältigen, sind anspruchsvolle Anforderungen an alle Trainer und Dozenten. Drei durch den Ausbilder steuerbare Faktoren wirken sich nachhaltig auf die Lernfähigkeit und Lernbereitschaft der Auszubildenden aus:

  • die Auswahl und Strukturierung der Inhalte
  • das methodisch-didaktische Vorgehen des Ausbilders und
  • das motivierende Ausbilderverhalten

Diese drei Komponenten stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

ZIELSETZUNG

Sie erweitern Ihre Fähigkeiten, Lerninhalte empfängerorientiert zu vermitteln. Dadurch steigt die Lernakzeptanz der Teilnehmer und zugleich ihre eigene Motivation. Sie erhalten Know-how über den Mix didaktischer Lehrmethoden und trainieren diese. Das Training in praktischen Übungen mit videogestützten Lehrsituationen zielt darauf ab, Ihre persönliche Ausbildungsarbeit noch effektiver zu gestalten.

INHALT

  • Acht didaktische Fragen und Entscheidungsfelder
  • Drei Dimensionen der Teilnehmermotivierung
  • Überblick über Methoden
  • Regeln für einen professionell gestalteten Lehr-/Lernprozess
  • Unterrichtsplanung
  • Lernzielformulierung und Lernerfolgskontrolle
  • Methodisch-didaktische Eignung von Präsentationsmedien und Vermittlungsformen
  • Dimensionen der Verständlichkeit
  • Aufmerksamkeitssteigernde Elemente
  • Störsituationen und ihre Bewältigung
  • Tricks zum Umgang mit passiv wirkenden Teilnehmern

ZIELGRUPPE

Haupt- und nebenamtliche Ausbildungsbeauftragte, Dozenten, Trainer und Moderatoren, die ihre methodischen Kompetenzen verfeinern möchten.

METHODEN

Das Seminar ist durch eine Kombination erprobter Methoden besonders intensiv und praxisgerecht angelegt. Theoretische Inhalte werden durch Kurzvorträge, Gruppen­arbeit und  Fallstudien vermittelt. Anhand von Rollenspielen mit Video – Feedback werden die erworbenen Kenntnisse geübt und auf die persönliche Führungssituation übertragen. Der Transfer in den beruflichen Alltag erfolgt durch intensiven Erfahrungsaustausch zwischen Referent und Teilnehmern.

DOKUMENTATION

Jeder Teilnehmer erhält eine Seminarunterlage mit theoretischen Ausarbeitungen zu den einzelnen Seminarinhalten. Charts bzw. Inhalte, die im Seminar erarbeitet wurden, werden als Fotoprotokolle jedem Teilnehmer zur Verfügung gestellt.

DAUER

Je nach Vertiefungsgrad mindestens zwei Tage

TRAINER

Dipl. Pädagoge Peter Dürrschmidt / Master of Arts „Kommunikationswissenschaft“ Kerstin Liekmeier